„Es geht um unsere Zukunft. Die Zukunft eurer Kinder.“

10 Bedingungen für die Rettung unserer Zukunft. Mit einem Vorwort von Harald Lesch. 

Jetzt vorbestellen

Man muss nicht alle Forderungen der Jugend teilen, aber es ist mehr als gut, dass sie rebellisch wird. Sie muss uns Alten zeigen, dass es weniger um unsere, sondern um ihre Zukunft geht. Deshalb haben sie ein Recht, uns endlich und deutlich unter Druck zu setzen.

Gregor Gysi
Mitglied des Bundestages

Dieses Buch beinhaltet eine unverfrorene Bereitschaft, den Status Quo auf den Kopf zu stellen und die Welt neu zu erfinden.

Maja Göpel
Generalsekretärin WBGU

Früher waren die Jungen die mit den Flausen, den Träumen und den Illusionen, und die Erwachsenen die mit dem Realismus. Heute hat sich das umgedreht. Dies ist das Buch einer neuen politischen Generation.

Harald Welzer
Soziologe

Was die Welt jetzt braucht, ist der Mut und die Hoffnung der Jugend. Lasst Euch nicht täuschen von denen, die Euch einreden wollen, dass die Erde nicht mehr zu retten sei. Denn das sind genau diejenigen, die nie ernsthaft versucht haben, sie zu retten.

Hans-Joachim-Schellnhuber
Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung

Es ist traurig, dass dieses Buch als ‚rebellisch‘ gilt. Und nicht etwa als das was es ist: Menschenverstand und Einsicht, dass es so nicht weitergehen kann.

Ronja von Rönne
Autorin

In einer Zeit, in der Demokratie und Wirtschaft gleichzeitig versagen, ist es wichtig, junge Stimmen zu hören und auf die Visionen und Alternativen der Jugend einzugehen.

Christian Felber
Initiator Bewegung Gemeinwohl-Ökonomie

Ihr habt keinen Plan!

Darum hat unser Jugendrat einen geschrieben. Sieben junge Aktivist*innen warnen vor den Gefahren, denen sich die heute 14- bis 25-Jährigen ausgesetzt sehen.

In genau recherchierten Beiträgen stellen sie konkrete Forderungen, nehmen uns alle in die Verantwortung und entwerfen eine Vision, die die Kraft hat, Generationen zu vereinen.

Jetzt vorbestellen

Erscheinungsdatum 18. November

Wir müssen – und werden – den Maßstab des Machbaren radikal verschieben.

Franziska Heinisch

Mitglied des Jugendrats

Die Autor*innen

Franziska Heinisch

STUDENTIN, 20, HEIDELBERG

Sara Hadj Ammar

STUDENTIN, 20, HEIDELBERG

Student, 21, Dresden

Jakob Nehls

Student, 25, London

Hannah Lübbert

Studentin, 18, Berlin

Lucie Hammecke

Studentin, 22, Dresden

Student, 21, Leipzig

Daniel Al-Kayal

Student, 25, heidelberg

Claudia Langer

Herausgeberin

Jetzt vorbestellen
Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google
Spotify
Consent to display content from Spotify
Sound Cloud
Consent to display content from Sound